Bergisches Berufskolleg Wipperfürth und Wermelskirchen

Das Bergische Berufskolleg Wipperfürth und Wermelskirchen ist ein berufliches Bildungszentrum mit verschiedenen Fachbereichen unter einem Dach (sogenannte Bündelstruktur). Unsere Aufgabenstellung umfasst die Einrichtung und Weiterentwicklung beruflicher Bildungsgänge zur Qualifizierung von Vollzeit-Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden verschiedener Fachbereiche.


Duale Ausbildung

Berufsschule - Technik:    
Industriemechaniker/-in, Maschinen- und Anlagenführer/-in, Zerspanungsmechaniker/-in, KFZ-Mechatroniker/-in, Fachkraft für Metalltechnik

Berufsschule – Informatik:
IT-Berufe (IT-Systemkaufmann/-frau, Informatikkaufmann/-frau, Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Systemintegration oder Anwendungsentwicklung, IT-System-Elektroniker/-in

Berufsschule – Wirtschaft und Verwaltung:
Kaufmann/-frau für Büromanagement, Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/-in, Automobilkaufmann/-frau, Steuerfachangestellte/-r

Berufsschule – Ernährung und Versorgung, Gesundheit, Erziehung und Soziales:
Friseur/-in

Berufsschule – Agrarwirtschaft:
Landwirt/-in, Gärtner/-in im Garten- und Landschaftsbau

Automobilkaufmann/-frau 36 Monate
Bestattungsfachkräfte 36 Monate
Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung 36 Monate
Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Systemintegration 36 Monate
Fachkraft für Metalltechnik 24 Monate
Friseur/-in 36 Monate
Gärtner/-in im Garten- und Landschaftsbau 36 Monate
Industriekaufmann/-frau 36 Monate
Industriemechaniker/-in 42 Monate
Informatikkaufmann/-frau 36 Monate
IT-System-Elektroniker/in 36 Monate
IT-Systemkaufmann/-frau 36 Monate
Kaufmann/-frau für Büromanagement 36 Monate
Kaufmann/-frau im Einzelhandel 36 Monate
KFZ-Mechatroniker/-in 42 Monate
Landwirt/-in 36 Monate
Maschinen- und Anlagenführer/-in 24 Monate
Steuerfachangestellte/-r 36 Monate
Verkäufer/-in 24 Monate
Zerspanungsmechaniker/-in 42 Monate
Doppelqualifikation

Fachhochschulreife-Kurs:
Im Rahmen der Doppelqualifizierung ist die Erlangung der Fachhochschulreife im Rahmen der dualen Ausbildungen in allen Bildungsgängen möglich.

Vollzeit

Ausbildungsvorbereitung – Klassen für Schülerinnen und Schüler ohne Berufsausbildungsverhältnis
Der schulische Anteil (2 Tage) wird durch ein begleitendes betriebliches Praktikum im Berufsfeld Technik oder Ernährung & Versorgung ergänzt.
Ziel: Berufsvorbereitung und Ausbildungsplatzsuche; ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Abschluss ist möglich

Ausbildungsvorbereitung – Internationale Förderklasse (IFK)
Ziel: Erwerb von Deutschkenntnissen, Vertiefung der Allgemeinbildung, Berufsvorbereitung, ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger
Abschluss ist möglich

Berufsfachschule Metalltechnik; … Wirtschaft und Verwaltung (Stufe 1) (Handelsschule);… Ernährungs- und Versorgungsmanagement
für Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss nach Klasse 9
Ziel: Berufliche Kenntnisse und Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Berufsfachschule Metalltechnik; … Wirtschaft und Verwaltung (Stufe 2) (Handelsschule); … Ernährungs- und Versorgungsmanagement
für Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss nach Klasse 10
Ziel: Berufliche Kenntnisse und Fachoberschulreife (gegebenenfalls mit Qualifikation)

Höhere Berufsfachschule Metalltechnik (Schwerpunkt Maschinen- & Automatisierungstechnik); … Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule); … Gesundheit / Erziehung und Soziales
für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (FOR) und/oder Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
Ziel: Berufliche Kenntnisse und schulischer Teil der Fachhochschulreife

Höhere Berufsfachschule Informatik: Staatlich geprüfte/-r Informationstechnische/-r Assistent/-in
für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (FOR) und/oder Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
Ziel: Berufsabschluss nach Landesrecht „Staatlich geprüfte/-r Informationstechnische/-r Assistent/-in“ sowie die Fachhochschulreife

Berufsfachschule Gesundheit/Erziehung undSoziales: Staatlich geprüfte/-r Sozialassistent/-in
für Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss
Ziel: Berufsabschluss nach Landesrecht „Staatlich geprüfte/-r Sozialassisten/-in“ sowie zusätzlicher Erwerb des mittleren
Schulabschlusses (FOR), gegebenenfalls mit Qualifikation

Fachschule Sozialwesen – Fachrichtung Sozialpädagogik:  Staatlich anerkannte/-r Erzieher/-in
für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (FOR) und eine zweijährige einschlägige Berufsausbildung oder das Bestehen der Prüfung in Bildungsgängen gemäß § 2 Absatz 2 der Anlage C im Berufsfeld Sozialwesen oder die Hochschulzugangsberechtigung oder eine nicht einschlägige Berufsausbildung (beides nur bei Nachweis einschlägiger beruflicher Tätigkeiten im Umfang von mindestens 900 Arbeitsstunden) 
sowie den Nachweis der persönlichen Eignung durch die Vorlage eines Führungszeugnisses. 
Ziel:    Berufsabschluss nach Landesrecht „Staatlich anerkannte/-r Erzieher/-in“ sowie ggf. Erwerb der Fachhochschulreife

Kontakt // Impressum